Archive for the ‘Presse’ Category

Grosse Deutsche Frauenzeitschrift druckt Bilder vom Homburger Coiffeur-Team Rossi

Die Frauenzeitschrift LEA ist ein Vorreiter im Bereich Frisuren- und Stylingtrends. Viermal im Jahr bringt der Verlag ein Sonderheft: “LEA Spezial Hairstyling“ heraus, in dem die neusten und angesagtesten Haartrends Erwähnung finden. Deutsche und internationale Spitzenfriseure geben diese Trends vor und setzten ihre eigenen Frisurenkollektionen um.

Das Homburger Coiffeur-Team Rossi konnte seine Frisurenkreationen gleich auf einer Doppelseite in der aktuellen Herbst-Ausgabe wieder finden. Drei Models (alles Homburger Mädels) wurden von den Rossi-Friseuren gestylt und anschließend vom Profi-Fotografen- Team Rende/Welter fotografiert. Die Ergebnisse spiegeln den aktuellen bzw kommenden Frisuren- Zeitgeist wider. Die Redakteure des LEA-Verlags kamen auf die Homburger zu und wollten deren Kollektion für ihr neues Spezial Heft unbedingt haben.

Die Frisuren der aktuellen Rossi-Kollektion zeigen kurze bis mittellange Variationen mit asymmetrischen und geografischen Elementen in Farbtönen von Blond über Kupferrot bis Nussbraun. Wobei die Wandelbarkeit der verschiedenen Frisuren als ein sehr wichtiges Element gesehen wird. Mit dieser Umsetzung beeindruckte das Rossi-Team die Redakteure der Zeitschrift und bekam so den Platz im Sonderheft.

Auch in der Vergangenheit wurden zahlreiche Rossi-Kreationen in diversen Frauen- und Fachzeitschriften abgedruckt, das zeigt wie nah die Homburger am Trend liegen und ihn teilweise mitbestimmen. Als nächstes steht die Teilnahme am GERMAN HAIRDRESSING AWARD an, eine Art OSCAR-Verleihung für Friseure, bei der das Rossi-Team schon zwei Mal nominiert war.

lea_front lea_innen

 
nach oben

 

Coiffeur-Team Rossi als Geheim-Tipp der Zeitschrift BRIGITTE

Eine der auflagenstärksten Frauenzeitschriften auf dem Markt, die Brigitte stellte gerade auf ihrer Internetseite die Beauty-Geheimtipps Deutschlands zusammen.

Die Auswahl umfasst besonders empfehlenswerte Dienstleister in den Bereichen Kosmetik , Day-Spa, Wellness und Friseure. In der so genannten Beauty-Map findet man die von Redakteuren und Leserin häufig für besonders erwähnenswert empfundenen Schönheits-Locations.

So ist auch das Friseurteam Rossi aus Homburg von den Leserinnen und Redakteuren in diese Beauty-Liste gevotet worden.
Bilder des Geschäftes und eine Kurzbeschreibung des Salons und der Leistungen sind nachzulesen. Für diese Wahl waren unter anderem ausschlaggebend: Handwerkliches Können, Ambiente der Location, Weiterbildungsstand der Mitarbeiter, Atmosphäre im Geschäft, Innovativität des Unternehmens und die Kundenzufriedenheit

Im gesamten Saarland und der näheren pfälzischen Umgebung gibt es nur noch einen weiteren Friseur in Saarbrücken, der in dieser Liste Erwähnung findet. Coiffeur-Team Rossi ist es wieder mal gelungen, die konsequent hohe Qualität der ausgeführten Dienstleistungen zu transportieren. In den letzten 6 Monaten hatte das Coiffeur-Team außerdem etliche Veröffentlichungen ihrer eigens entworfenen Frisuren-Kollektionen in mehreren großen, bekannten Frisuren-Magazinen wie Hairstyle, Haarscharf, Hair-Studio und Hair&Beauty.
Das zeigt die große Akzeptanz sowohl beim Endverbraucher, dem Kunden als auch in der Fachwelt, der Modebranche.

Im Sommer war Dirk Rossi, Leiter des Salons auch Haar-Experte der Frauen- Zeitschrift GLAMOUR.
In einer eigenen Rubrik gab er Tipps zu Produkten und Styling.

Was als nächstes auf der Liste des innovativen Friserteams steht, bleibt zu erwarten.Eine Zusammenarbeit mit einer Modezeitschrift ist im Gespräch.
 
nach oben

 

Coiffeur-Team Rossi unter den besten 30 Friseuren Deutschlands

Jedes Jahr wählt die größte und bekannteste deutsche Friseur-Fachzeitschrift die TOP HAIR im Wettbewerb „ Salon des Jahres“, die Besten der Branche.
Das Homburger Friseurteam um Dirk Rossi gehörte auch dieses Mal zu den 30 Besten aus ganz Deutschland.
Bewertet wurde nicht nur die reine fachliche Leistung, sondern auch das Salonambiente, die Mitarbeitermotivation, das Weiterbildungspensum, der Service und das gesamte Geschäftskonzept.
In den meisten Bereichen holte das Friseurteam sogar mit 100 Punkten, die Maximalpunktzahl.
Testkunden testeten bei anonymen Friseurbesuchen innerhalb von vier Monaten die Leistungen der Coiffeure.
Spannend waren dann die Ergebnisse. “Ich dachte nicht, dass ein Testkunde auf so viele kleine Details achten würde“ so Dirk Rossi der Teamleiter. Eine achtseitige Auswertung der Testbesuche bekam das Rossi-Team nach dem Wettbewerb ausgehändigt um die Ergebnisse für sich selbst auszuwerten und zu schauen, was man noch besser machen kann und wo schon das Maximum erreicht ist.
„Viel Luft nach oben ist nicht mehr“ so das Team stolz „aber wir werden uns weiter verbessern“.
 
nach oben

 

Prominenter Besuch bei Friseurteam Rossi

Kürzlich war der bekannte Deutsche Schauspieler Claude-Oliver Rudolph, der als Film-Bösewicht schon in vielen Filmen und Serien mitwirkte Kunde des Homburger Friseurs Dirk Rossi.
Anlässlich einer Pressekonferenz des Films „Chaostage“ von Tarek Elail, dem preisgekrönten Homburger Nachwuchs-Regisseur besuchten beide den Friseursalon von Coiffeur Rossi am späten Samstag Abend.
Unter Begleitung eines Filmteams, die das Geschehen auf Band aufzeichneten bekam Claude–Oliver Rudolph, einer der Hauptdarsteller des neuen Films eine neue Frisur geschnitten.
„Claude ist ein Kunde wie jeder andere auch“, so Rossi, „ohne Sonderbehandlung oder Starallüren“.“Er ist zwar von seiner Art her ähnlich forsch, wie in seinen Filmen, aber dennoch unkompliziert zu bedienen.“
Er wolle nicht zu schön gemacht werden war sein einziger Wunsch, das passe schließlich nicht zu seinem Image. Es vielen dennoch einige Zentimeter zu Boden, denn der Schauspieler lies sein Haar extra für eine Rolle über ein Jahr wachsen.
Rossi erledigt seinen Job und Rudolph kommentierte das Ergebnis wie folgt:“…ich bin echt zufrieden und ich würde es bestimmt sagen, wenn es nicht so wäre“
Die Filmcrew, Elail und Rudolph verabschiedeten sich und reisten weiter zu der besagten Pressekonferenz.

Claude-Oliver Rudolph ist der Film-Fiesling vom Dienst und als solcher hat er es weit gebracht – bis hin zum Gegenspieler des weltberühmtesten aller Agenten in „James Bond 007 – Die Welt ist nicht genug“ (1999). Damit hat der Sohn eines Kürschners zum Sprung nach Hollywood angesetzt, ein lange gehegter Wunsch. Begonnen hatte klein Oliver als Hänfling im Ruhrgebiet, den die Mitschüler wegen seines feinen, französich-klingenden Vornamens aufzogen. Nicht lange. Rudolph legte sich in Selbstverteidigungs- und Karatekursen ins Zeug und verschaffte sich Respekt. Auch mit seinem frühen, zielstrebigen Berufswunsch, Schauspieler zu werden: Er spielte auch in Filmen wie „Der Schattenmann“ oder „Der König von St.Pauli“ von Dieter Wedel mit oder war auch dem hochgeschätzten Film „Das Boot“ zu sehen.

zum Video
 
nach oben

 

Die 100 besten Friseure Deutschlands

In der 15.Ausgabe der bekannten Frauenzeitschrift REVUE wurden die“ TOP 100 Friseursalons aus Deutschland“ ermittelt.
Stars, Beauty-Profis und Stylisten wählten ihre Lieblingsfriseure aus.
Mit dabei FriseurTeam ROSSI aus Homburg
Das Rossi-Team, so die Redaktion zeichnete sich durch überregionale und internationale Mitwirkung an Fotoshootings und Mode-Veröffentlichungen in bekannten Endverbraucher-Printmedien, Fachzeitschriften und dem Fernsehn aus.

Erst in den letzten Wochen wurden vom Rossi-Team mehrere Frisuren-Kreationen im bekanntesten und meist verkauftesten Haarmagazin Europas veröffentlicht.
Auch bei SAT1 wirkte Rossi bei mehreren TV-Produktionen mit.
Frauenzeitschriften wie InStyle, Carina, Freundin, Hair&Beauty, Lea, Welt der Frau veröffentlichen regelmäßig Frisuren von den Rossi-Kollektionen.
Auch für den Neckermann Katalog frisierten die Homburger bereits.
Bei den „Oscar-Verleihungen der Friseure“ steht das Friseurteam regelmäßig auf den Nominierungslisten
Die Friseure von Rossi kreierten kürzlich erst ihre neue Friseuren-Kollektion „PURE“, die bereits im Salon in der Saarbrückerstrasse in einem Frisurenalbum zu bewundern ist, wahrscheinlich auch bald wieder in einigen Mode-Zeitschriften.
 
nach oben